Newsticker

Nächste Club Events
26.06.2024
Alle
Club-Blitz 6. Runde

29.06.2024
Alle
Grillen bei Kurt in Steckborn

Newsticker
02.06.2024
Clubabend
Simultan mit IM Michael Hochstrasser ...lesen

05.05.2024
SMM
SMM: Zwischenstand nach 3 Runden ...lesen

18.05.2023
4. Liga, R3: Zimmerberg 2 - Oberglatt 2 am 11.05.2023

Zimmerberg 2

  2-2  

Oberglatt 2

Mukul Kumar (1552)

  1-0

Kent Andersson (1719)

Urs Stierli (1685)

  1-0

Richard Bisig (1595)

Istvan Csajka (1595)

  0-1

Daniel Kunz (1661)

Daniel Selig (1552)

  0-1

Roland Stengele (1715)

Auch im dritten Anlauf gelang es uns leider nicht, den ersten Saisonsieg einzufahren. An Brett 4 spielte mein Gegner schnell und etwas unkonzentriert und ich konnte somit bereits in der Eröffnung einen Vorteil herausholen. Nachdem ich den 3. Mehrbauern gewann, gab mein Gegner auf und wir lagen somit bereits nach 30 Minuten Spielzeit in Führung. Zu diesem Zeitpunkt waren alle anderen Partien noch ausgeglichen. In der Folge konnte Kent an Brett 1 einen Bauern gewinnen und auch Richi erarbeitete sich eine solide Stellung mit allen Optionen. An Brett 3 war die Stellung für Dani etwas komplizierter; sein Gegner machte mit den Bauern Druck und drohte Dani's Läufer einzuklemmen. Durch geschicktes Gegenspiel konnte sich Dani aber Zug um Zug befreien und hatte nach dem 36. Zug kurz vor Zeitkontrolle plötzlich deutlichen Vorteil. Auch Richi's Gegner war in Zeitnot, behielt aber die Übersicht. Richi konnte seinen leichten Vorteil nicht ausnutzen und nach zwei ungenauen Zügen eröffnete sich für seinen Gegner plötzlich Chancen auf der langen Diagonalen, die er gekonnt in einen Sieg umwandelte. Kurz danach brachte Dani an Brett 3 den Sieg ins Trockene und wir führten 2-1. Leider hatte sich an Brett 1 das Blatt gewendet und Kent stand unter starkem Druck. Sein Gegner mobilisierte alle Schwerfiguren auf der halboffenen Linie und unterstützte den Angriff auf den Königsflügel mit einem starken Randbauer. Kent konnte den Angriff nicht mehr aufhalten und musste schliesslich seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Obwohl wir praktisch den gesamten Match im Vorteil lagen, stand es zum Schluss eben doch wieder nur 2-2. (rs)