Newsticker

Nächste Club Events
15.12.2021
Alle
Weihnachtsessen

Newsticker
27.11.2021
SMM
SMM 2021 Oberglatt 1 - Herrliberg 1 ...lesen

22.11.2021
SMM
SMM 2021 Wädenswil 1 - Oberglatt 1 ...lesen

20.10.2021
SMM 2021 Wil 1 - Oberglatt 1

Sprengschach Wil 1 - Oberglatt 1 (3. Runde)

Für das Auswärtsspiel in Wil hatten wir bis zum Matchbeginn einige Hürden zu meistern. Da war zuerst mal die Tatsache, dass Franz und Granit nicht spielen konnten und wir zusätzlich Ricardo als Verstärkung für das wichtige Spiel von Oberglatt 2 gegen Flawil "abgegeben" haben. Dafür gab Samuel sein 1.-Liga-Debut für Oberglatt!

Für Oberglatt 1 waren an diesem Samstagnachmittag neben Samuel noch Renato, Ena, Alex, Jiz und ich im Einsatz.

Hier als Einstieg die Resultatübersicht:

Wie ihr seht, war die Erwartung wie das Schlussresultat 3:3 - vorab schon mal ein Bravo an das Team und den Punktegewinn!

 

Erwartung

3

:

3

Patrick Kaufmann (2079)

-

Urs Stutz (1837)

1

:

0

Malia Siems (1115)

-

Ena Bangerter (1551)

0

:

1

Shahanah Schmid (1950)

-

Jiz Chirappurathu (1763)

½

:

½

Jonas Menzi (2055)

-

Renato Neyer (2023)

0

:

1

Joshua Grob (2073)

-

Samuel Van der Maas (1879)

1

:

0

Keanu Siems (1754)

-

Alex Schulzke (2018)

½

:

½

Zum Spielverlauf:

Während Ena perfekt und mit Vorteil aus der Eröffnung kam, stand ich mit Schwarz ganz gewaltig unter Druck und musste, um grösseren Schaden zu verhindern, einen Bauern "hergeben"; die restlichen Partien starteten ausgeglichen.

Im Übergang zum Mittelspiel kam Renato, Alex und Jiz in Positionsvorteile, welche bei Alex und Jiz im Mittelspiel je einen Bauernvorteil ergab. Ena baute Ihre Stellung Schritt für Schritt aus, gewann Bauer, die Qualität, danach Figuren und zuletzt musste Ihre auch junge Gegenspielerin Ihr zum Sieg gratulieren, Bravo Ena!

Während Jiz einen zweiten Bauerngewinn verbuchte, hatte sich bei mir das gegnerische Angriffsspiel auf meine Königsstellung umgruppiert. Es war eine unklare Stellung, es waren Drohungen auf beiden Seiten, taktisch extrem kompliziert. Ich wagte als erster den Sprengzug, ein Läufergewinn meinerseits, verbunden mit einem erzwungenen Turmopfer für einen Königsbauer und es stand auf Messers Schneide, ob ich mit diesem Manöver meinen Gegner zum ewigen Schach zwingen kann oder er mit diesem Materialrückstand doch noch mit den beiden Springern und der Dame Matt machen kann. Leider für mich war die zweite Variante doch noch möglich, wenigstens war mein Gegner so ehrlich und sagte, dass er vorab auch "nur" das ewige Schach als Notoption gesehen habe.

Das 1:1 hielt nur 10 Minuten, da hat Samuel gegen seinen starken Gegner eine bessere Position unglücklich eingestellt und musste aufgeben, wir waren damit in Rücklage!

Bei Alex wurden fleissig Figuren abgetauscht, mit dem Resultat, dass sich Alex plötzlich im Endspiel mit ungleichen Läufern und seinem Mehrbauern wieder fand, das leider logische Resultat - Remis - 2.5 zu 1.5 für Sprengschach.

Renato hatte unterdessen, nach einem Qualitätsopfer (bei 2 Mehrbauern) klaren Stellungsvorteil, welchen er souverän ausbaute, dabei die Qualität zurückgewann und mit beachtlichen 4 Bauern im Vorteil lag. Logisches Fazit: sein Gegner musste aufgeben. Gratulation an Renato!

Wieder war es Jiz, wie bereits in Winterthur, der über das Endresultat entscheiden musste. Ein Bauer musste er unterdessen hergeben und nachdem seine starke Gegnerin sich über die Zeitnot rettete, war das Turmendspiel trotz Bauernplus schwer zu gewinnen und die beiden einigten sich auf ein Remis, was auch zum 3:3 zwischen Sprengschach und Oberglatt führte.

Der Nachmittag fand also ein gutes Ende und wir durften den 3. Punkt in der 1. Liga verbuchen, ein starker Startauftritt von uns. Nächsten Samstag spielen wir zu Hause gegen den übermächtigen Tabellenführer, der SG Zürich 2, um danach in Rd. 5 und 6 die wegweisenden Spiele um den Klassenerhalt, zuerst in Wädenswil und danach zu Hause gegen Herrliberg, zu bestreiten.

Urs

 



Menü