Newsticker
21.05.2017
SMM
2. Liga, 3. Runde, Wollishofen 3 - Oberglatt 1, am 20.05.17

Dieses Resultat hätte vor dem Spiel niemand erwartet, war Wollishofen doch in den ersten zwei Runden mit einem Eloschnitt von ca. 1950 angetreten.

Doch ein paar starken Spielern von Wollishofen passte es nicht, am Samstag zu spielen, da es sonst ja eine Wochengruppe ist.

Trotz der überraschenden, ausgeglichenen Chancen begann es schlecht für uns.

Bei meiner Partie mit Damengambit sah soweit alles relativ harmlos aus, doch bereits im 8. Zug kam mein Untergang. Auf den ersten Blick sah mein Verteidigungszug wegen der Fesselung plausibel aus, doch es war genau der dümmste Zug, den ich, wie sich nach dem Spiel bei der Analyse zeigte, spielen konnte. Eine Eröffnungsfalle. Der Turmverlust konnte bald nicht mehr aufgehalten werden, es folgten erzwungene Abtäusche, ich gab auf.

Samuel spielte wie gehabt ein Offensivspektakel. Er übersah dann den Siegeszug. Später stellte sein Gegner ihm eine indirekte Falle und Wollishofen führte bereits 2:0.

Ricardo gewann früh einen Bauern. Ricardo spielte solid. Im Endspiel, beide noch das Läuferpaar und weitere Figuren, gewann Ricardo noch einen Läufer. Ein wenig später gab sein Gegner auf.

Ah, es könnte heute doch noch was drin liegen...

Walters Gegner bot verblüffend stark Paroli. Wenige Figuren waren getauscht. Die Stellung ausgeglichen. Doch in der Bedenkzeit war Walters Gegner arg im Rückstand. Gegen Ende der ersten Zeitperiode kam er natürlich in Zeitnot und verzog sich. Walter nützte das gekonnt aus und bald war das Mannschaftsduell wieder ausgeglichen. 2:2.

Daniels Gegner spielte offensiv und stark. Daniel geriet immer mehr in die Defensive. Sein Gegner konnte beim Königsflügel immer mehr durchbrechen. Die Damen bereits getauscht. Als sein Gegner durchgebrochen war, folgte ein Bauernverlust. Das Endspiel hiess: Ein Turm, ein Springer und Bauern gegen einen Turm, einen Läufer und Bauern. Wobei Daniel den Springer besass. Die Leichtfiguren wurden getauscht, doch Daniel erlitt einen weiteren Bauernverlust. Nach ca. 40 nicht verlorenen, elogewerteten Partien drohte Daniel nun mal eine Niederlage.

Weitere Bauern wurden getauscht, bald hiess das Endspiel ein Turm und zwei Bauern gegen einen Turm. Mit ein wenig Glück und sackstarkem Können rettete sich Daniel noch in ein Remis. Sein Gegner hatte noch den einen Bauern verschenkt.

Die Partie von Urs war lange ausgeglichen. Urs hatte jedoch mehr Angriff. Stück für Stück holte er sich gegen Ende einen Bauerngewinn.

Das Endspiel hiess: Dame, zwei Türme und 6 Bauern gegen Dame, zwei Türme und 5 Bauern. Doch als die Partie von Daniel fertig war, einigte sich Urs relativ bald mit seinem Gegner auf Remis. So einfach war es nicht gewonnen.

Um ca. 19:00 Uhr war Feierabend.

Dank diesem Unentschieden haben wir nun noch bessere Chancen für den Ligaerhalt. Gratulation der ganzen Mannschaft!

Raphael Bühler

Code Spieler Elo   Code Spieler Elo Resultat
2569 Remo Bannwart 1595 vs 6156 Walter Onda 1970 0:1
5263 Markus Oehrli 1724 vs 3928 Samuel van der Maas 1863 1:0
15958 Nicola Schmid 1871 vs 7204 Daniel Hofer 1943

½:½

1335 Oskar Willimann 1883 vs 5317 Urs Stutz 1781

½:½

7430 Hans-Rudolf Obrecht 1712 vs 18187 Ricardo Zamora 1755 0:1
2450 Georg Maas 1793 vs 15256 Raphael Bühler 1716 1:0