Newsticker
19.03.2017
SMM
2. Liga, 1. Runde, Dübendorf 1 - Oberglatt 1, am 18.03.17

Eine 4 : 2 Niederlage.

Da im Januar gleich 4 Mannschaften kurzfristig auf die 2. Liga verzichteten, konnten wir doch noch in die 2. Liga aufsteigen. Da in unserer Gruppe mit uns 4 Aufsteiger sind, wäre sogar der Ligaerhalt möglich.

Wie erwartet, blieb eine Ueberraschung aus. Dübendorf ist schliesslich auch eine Mannschaft mit langjähriger Erfahrung in der 2. Liga.

Bei mir begann es schon vor der Partie schlecht. Vor dem Gang auf den Zug hob ich beim Kauf von zwei Petflaschen den Regenschirm vom Boden. Und da stach mich doch glatt eine Wespe in die Hand, welche sich auf dem Schirm befand!

Ich liess den Schirm gleich wieder fallen.

Wie konnte das an einem so regnerischen, trüben Tag sein? Bald schwoll meine Hand an und für den Rest des Tages brannte es und die Hand war schwach. Schreiben ging nur ganz sanft. Hallo und Tschüss Sagen ging nur mit links.

Das war schon fast der Anfang vom Ende.

Heute (19.03.17) ist zum Glück aber zu 2/3 alles wieder geheilt.

Meine Partie begann nicht gefährlich. Die italienische Eröffnung gefiel mir. Doch bei dieser direkt harmlos aussehenden Stellung übersah ich bereits im 9. Zug einen kleinen Angriff, gefolgt mit Bauerngabel an Springer und Läufer. Eine der beiden Leichtfiguren war bereits verloren.

Ich konnte noch einen weiteren Bauern holen, doch mein Gegner gewann diese Partie gekonnt.

Jiz zeigte eine solide Leistung und holte ein wenig später ein Remis.

Bis zu den nächsten Resultaten dauerte es ein wenig.

Roland bot einem starken Gegner gut Paroli. Vor allem in der Bedenkzeit war Roland überlegen. Doch gegen Ende konnte sein Gegner minim durchbrechen und gewann Turm gegen Springer. Ein wenig später kam eine schöne Mattdrohung, die Partie war gelaufen.

Urs hielt ebenfalls sehr gut mit. Doch gegen Ende, bei gleichem Material, wurde sein Gegner mit 2 Freibauern immer gefährlicher und drängte Urs zurück. Auch Urs verlor seine Partie.

Das Mannschaftsduell war bereits entschieden.

Bei Ricardo war wenig getauscht, doch die Stellung lichtete immer mehr. Ricardo stand leicht besser. Endspiel: Läufer und Bauern gegen Läufer und Bauern. Beide Läufer die gleiche Farbe. Aufgrund des Mannschaftresultates machte Ricardo aber Remis.

Walter hat keine gute Nacht erwischt. Vor dem Spiel hätte er mir fast noch angerufen. Doch, wie so oft, spielte Walter trotzdem stark.

Die Stellung war recht verschlossen. Walters Dame war dann im Angriff stecken geblieben, aber konnte nicht bedroht werden.

Sein Gegner stand leicht besser.

Es kam dann zum Endspiel eine Dame und Bauern gegen eine Dame und Bauern. In 2 Zügen wäre Walter Matt gewesen, doch Walter konnte sich in ein ewiges Schach retten.

Sein Gegner hätte Remis auf sicher gehabt, doch dieser wollte unbedingt gewinnen und liess sich zu einem Damentausch verleiten.

Im Bauernendspiel hatte dann Walter plötzlich die bessere Stellung und gewann diese Partie elegant. Gratulation!

Ich gratuliere allen für diese tapferen Leistungen. Ich bin gespannt, wie die kommenden Runden sein werden.

Raphael Bühler

Code Spieler Elo   Code Spieler Elo Resultat
1899 Giorgio Cucchi 2003 vs 6156 Walter Onda 1943 0:1
2540 Marcel Gallati 2047 vs 5317 Urs Stutz 1805 1:0
5781 Roger Bundi 1963 vs 21943 Roland Stengele 1656 1:0
4317 Peter Wagner 1801 vs 22340 Jiz Chirappurathu 1768

½:½

3370 Martin Kull 1932 vs 15256 Raphael Bühler 1711 1:0
21334 Alexandre Arcaro 1708 vs 18187 Ricardo Zamora 1748

½:½