Newsticker
28.08.2016
SMM
3. Liga, 6. Runde, Pfäffikon 2 - Oberglatt 1, am 27.08.16

Ein erfreulicher 1.5 : 4.5 Sieg gegen Pfäffikon 2.
Vor dem Spiel hätte ich noch auf 3 : 3 getippt.

Es war heisses, sonniges Wetter. Vor dem Spiel trafen wir uns im Restaurant des Spiellokals und kühlten uns mit Coca Colas ab. Im Spiellokal war es von den Temperaturen her angenehm.

Nach der Eröffnung fand mein starker Gegner keine grossen Durchbruchsmöglichkeiten. Beim Königsflügel konnte es für mich gefährlich werden, galt aber auch für ihn.
Ungewollt kam es dann zu einer Abtauschserie mit dem Resultat: Endspiel ein Turm und Bauern gegen einen Turm und Bauern.

Mein Gegner bot Remis.
Auf den ersten Blick sah meine Stellung nicht schlecht aus. Ich rechnete die Varianten durch. Ich sah keine baldige Siegeschance mit Zugzwang.
Komm, nicht gierig werden. Sonst verliere ich noch...
Ich nahm das Remis an.

Walter spielte solid, doch gegen Ende hatte sein Gegner kleine Vorteile.
Walter gab auf.

Auf den anderen Brettern sah es jedoch gut aus.

Richard hatte einen Eröffnungsfehler bereits früh ausgenutzt.
Beim Endspiel hatte er 2, 3 Bauern mehr. 1 Bauern vor der Umwandlung. Beide noch je eine Dame und Turm.
Richard fuhr den Sieg gekonnt nach Hause.

Bei Urs ging es langsam in ein Endspiel über. Zwei Türme, zwei Läufer und Bauern gegen zwei Türme, zwei Läufer und Bauern.

Urs spielte gutes Pressing.
Sein Gegner verlor langsam und qualvoll die Partie.

Ricardo hatte eine Leichtfigur weniger, aber dafür 3, 4 Bauern mehr. Einer kurz vor der Umwandlung.

Ricardo hatte noch einen Turm und einen Läufer. Sein Gegner noch einen Turm, einen Läufer und einen Springer. Aber dessen Leichtfiguren spielten fast nicht mit. Ricardo erzwang einen Turmgewinn, sein Gegner gab bald auf.
Gratulation, nach etwa 2 Jahren Pause eine starke Leistung!

Das Mannschaftsduell war bereits entschieden.

Roland spielte solid und erarbeitete sich 2 Bauerngewinne.
Das Endspiel hiess: Ein Turm und Bauern gegen einen Turm und Bauern, wobei Roland immer noch 2 Bauern mehr hatte.
Es sah fast mal nach ewig Schach aus.
Doch Roland fand noch die geschickten Züge und gewann ebenfalls.

Sein erster Sieg in dieser SMM-Saison. Ebenfalls Gratulation!
Um ca. 17:10 Uhr war Feierabend.

Mit diesem Sieg stehen die Chancen für ein Aufstiegsspiel gut.
Mit den Resultaten der anderen Mannschaften sieht es nun so aus:

Bei einem Sieg in der Schlussrunde, zu Hause, gegen Winterthur 6, wären wir Gruppensieger. Winterthur ist sicherlich mindestens Zweiter.

Winterthur ist schlagbar, aber ausgeglichen.

Bei einem Unentschieden wären wir Zweiter und dürften ebenfalls ein Aufstiegsspiel bestreiten. Allerdings würden wir als Zweiter aber auch einen schwierigeren Gegner haben und müssten auswärts antreten.

Falls wir verlieren: Dann müssten wir auf Schützenhilfe hoffen, damit wir nicht überholt werden. Und wir dürften nicht höher als 2 : 4 verlieren. Bei 2 : 4 gäbe es für Platz 2 noch einen Stichkampf.

Genug der Worte.
Ein Danke der ganzen Mannschaft!

Richard, Urs, Ricardo und ich gingen noch eines Trinken.

Raphael Bühler

Code Spieler Elo   Code Spieler Elo Resultat
1085 Kaspar Bänninger 1956 vs 6156 Walter Onda 1983 1:0
476 Anton Paschke 1892 vs 15256 Raphael Bühler 1712

½:½

8988 Andreas Haldi 1800 vs 5317 Urs Stutz 1780 0:1
3307 Urs Roth 1604 vs 89 Richard Bisig 1783 0:1
17796 Ulrich Jung 1696 vs 21943 Roland Stengele 1642 0:1
4527 Paul Rickli 1697 vs 18187 Ricardo Zamora 1711 0:1