Newsticker
17.04.2016
SMM
3. Liga, 2. Runde, Oberglatt 1 - Nimzowitsch 4, am 16.04.16

Ein schönes 3 : 3 gegen Nimzowitsch 4.

Weiterhin sind wir im Lokal des Singsaals ungeschlagen.

Mein Gegner spielte früh mit der Dame einen schönen Angriffszug. Ich erschrak leicht. Doch dann sah ich plötzlich, dass ich seine Dame mit einem Abzugschach gewinnen konnte. Danach griff er meine Dame an, aber ich behielt sie noch. Ich machte ein Turmopfer und mein Gegner gab auf. Nach ca. 50 Min führten wir bereits 1 : 0.

Das nächste Resultat fiel 2 Stunden später. Daniel Kunz hielt materiell mit. Sein Gegner hatte jedoch den besseren Angriff. Daniel kam in Zeitnot und spielte kleine Fehler. Nimzowitsch glich aus. Mit mehr Zeit hätte man es vielleicht Remis halten können.

Samuel hatte mal einen Turm gegen eine Leichtfigur geopfert. Trotzdem sah die Partie sehr interessant aus. Eine Mischung von offen und geschlossen. Inzwischen hatte Samuel den Verlust wettgemacht.

Im Endspiel bot sein Gegner Remis. Samuel nahm an. Bei der Analyse ergab sich, dass Samuel den Gewinnzug uebersah.

Peter spielte wie immer solide. Es gab ein offenes Endspiel zwei Türme, ein Läufer, eine Dame und Bauern gegen zwei Türme, einen Läufer, eine Dame und Bauern. Die Läufer waren verschiedener Farbe. Peters Stellung schien leicht besser. Doch sein Gegner spielte auf ewig Schach. Die Partie endete Remis. Waren auch die Zeiten bei beiden Spielern langsam knapp.

Urs startete offensiv und versaute seinem Gegner die Rochade. Von rechts war ein langsamer Durchbruch möglich. Inzwischen hatte Urs Gegner jedoch 2 Bauern mehr. Einen würde Urs mittelfristig wieder zurückholen. Das schaffte er auch. Urs war knapp in der Zeit, aber schaffte den 40. Zug noch rechtzeitig.

Das Endspiel hiess: Ein Turm und ein Bauer gegen einen Turm und zwei Bauern. Urs hielt dieses Endspiel gekonnt Remis. Es stand 2.5 : 2.5. Nun war nur noch die Partie von Roland uebrig.

Die Partie war grösstenteils geschlossen. Es wurde wenig abgetauscht. Vor allem die Bauern hielten stand. Roland spielte solide. Ein Durchkommen war schwierig. Sein Gegner hatte es noch rechtzeitig ueber den 40. Zug geschafft, während Roland noch genügend Reserve hatte.

Die Türme wurden getauscht. Roland brach beim rechten Flügel durch. Das Endspiel hiess: Eine Dame, ein Springer und Bauern gegen eine Dame, einen Springer und Bauern. Nun sah das Endspiel für Roland gewonnen aus. 1, 2 Bauern sollte er bald gewinnen.

Roland tauschte die Damen und holte mit einem Springerschach einen Bauern. Sein Gegner verteidigte gut und verhinderte einen zweiten Bauernverlust.

Roland uebersah ein wenig später eine indirekte Gabel. Der Bauerngewinn war dahin. Es gab eine Zugwiederholung. Gibt es noch Siegesmöglichkeiten? Ich empfahl Remis, Roland bot an und sein Gegner nahm natürlich an. 3 : 3.

Ein erfreuliches Resultat. Wenn man die Elozahlen vergleicht, hätte man es nicht gedacht. Ein Danke an die ganze Mannschaft.

Samuel und Urs hatten inzwischen noch spontan ihre CMS-Partie in einer 20-Min-Partie begonnen. Mit Notation. In einem dramatischen und humorvollen Endspiel gewann Samuel. Die Partie ging zwischen 40-50 Züge.

Nach dem Duell gingen Urs, Samuel und ich noch eines Trinken.

Raphael Bühler

Code Spieler Elo   Code Spieler Elo Resultat
5317 Urs Stutz 1746 vs 2406 Adrian Unterluggauer 1801

½:½

3928 Samuel van der Maas 1831 vs 2907 Martin Hoffmann 1900

½:½

2244 Peter Gohl 1774 vs 21817 Fabien Robichon 1727

½:½

6509 Daniel Kunz 1659 vs 389 Günter Stoffregen 1849 0:1
15256 Raphael Bühler 1699 vs 14990 Michele Rocco 1554 1:0
21943 Roland Stengele 1675 vs 17718 Jürg Niederhauser 1735

½:½